Busfahrt an den Bodensee

Die Sibirische Schwertlilie ist das botanische Wahrzeichen des Eriskircher Rieds, dem wohl schönsten Stück des württembergischen Bodenseeufers. Die MGHler waren wieder einmal „on Tour“ und erlebten einen traumhaften, sonnigen Tag in diesem Naturschutzgebiet. Eine ansprechende Ausstellung im Naturschutzzentrum, dem Ausgangspunkt der Wanderung, gewährte bereits Einblicke in die Pflanzen- und Tierwelt des Rieds. Sabine Arnoscht führte die Gruppe dann hinaus in den urwüchsigen Auenwald und erklärte vor Ort, was es mit den Streuwiesen oder den Altwassern auf sich hat. Naturschutz- und Landschaftspflege ermöglichen, dass sich Flächen vom Menschen unbeeinflusst entwickeln können. Den Nachmittag verbrachte die Gruppe in Friedrichshafen.

Kunstwerke

Sicher schwärmen die MGH-Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Sonderführung von Gabriele Ritter durch die Mitgliederausstellung des Kunstvereins Bad Wörishofen noch lange von den 80 gezeigten Kunstwerken von 42 Künstlern. Die ehemalige Kunstlehrerin erklärte die unterschiedlichsten Techniken und Stilrichtungen. Kompliment auch an die Hängung der Bilder und die farblich abgestimmte Auswahl der einzelnen Bereiche. Vielen Dank nochmals Frau Ritter für ihr kompetentes Engagement, wir freuen uns jetzt schon auf die Herbstausstellung.

Jung hilft Alt an PC oder Smartphone

Großer Andrang in der Guten Stube. Sieben Schülerinnen und Schüler der Wirtschaftsschule halfen Senioren bei Ihren Problemen am Handy, I-Phone oder Computer. 

Eine tolle Aktion, die einmal im Monat kostenfrei bei uns um MGH angeboten wird. 

 

Viktualienmarkt

Vom Aprilwetter zwischen Schneeschauern und Sonnenschein lies sich eine Gruppe MGHler nicht abhalten und startete mit Koordinatorin Barbara Knoll zu einer Schmankerltour über den Viktualienmarkt nach München. Mit einem Glas Sekt im Café Nymphenburg begrüßte Knoll die Teilnehmer und der Spaziergang begann am Valentinbrunnen. Über Allgemeines zur Entstehung des Viktualienmarktes bis hin zu Familiengeschichten alter Münchner Geschäftsinhaber wusste Knoll zu informieren. Natürlich probierten alle auch so manche Leckerei. Abschließend besichtigte die Gruppe die Heilig-Geist- und die Asamkirche. Mit einem Einkaufsbummel am Nachmittag klang der Tag aus.

Amphibien-Rettung in Dorschhausen

Mit Stirn- und Taschenlampen, Handschuhen und Eimern bestens ausgerüstet halfen Hortkinder der Villa Kunterbunt in Bad Wörishofen mit ihren Eltern und Großeltern Amphibien wie Molchen, Kröten und Fröschen sicher über die Straße. Die Aktion, die vom Mehrgenerationenhaus der Kneippstadt organisiert und von Alexander Siebierski vom Bund Naturschutz sehr informativ moderiert wurde, begeisterte nicht nur die Kinder.

So erfuhren alle, dass ab einer nächtlichen Temperatur von circa fünf Grad und insbesondere bei regnerischem Wetter die fortpflanzungsbereiten Tiere massenweise auf Wanderschaft zu ihren Laichplätzen gehen. Deshalb sind in diesen Wochen wieder zahlreiche ehrenamtlich Aktive unterwegs um morgens und abends die an den Straßenrändern angebrachten Fangzäune nach dort gestrandeten Tieren zu kontrollieren. Auch die „Rückkehrer“ nach Ablage ihrer Brut werden wieder sicher zurück in den Wald gebracht. Im Landkreis Unterallgäu und in Memmingen waren es in den letzten Jahren im Schnitt 17.000 Tiere, bayernweit rettet die Aktion jährlich bis zu 700.000 Amphibien das Leben.

 

Der erste Frosch im Fangzaun war auch in Dorschhausen schnell gefunden und nach und nach landeten die unterschiedlichsten Tiere in den Eimern. Jedes einzelne wurde natürlich von allen begutachtet. Die Kinder wissen nun was männliche und weibliche Kröten unterscheidet und können ebenso bei Molchen differenzieren. Abschließend wurden die „Rückkehrer“ wieder im Wald ausgesetzt, nicht ohne dass sich die Kinder von jedem Tier verabschiedeten. Dank an auch an alle Helfer in dieser Nacht, die die Sicherheit der engagierten Kinder auf der Ortsdurchfahrts-Straße gewährleisteten.

Musical-Ausflug ins Festspielhaus Füssen

Im Festspielhaus Neuschwanstein in Füssen gibt es „die Zauberflöte“, die über 300 Jahre alte Oper von Wolfgang Amadeus Mozart, jetzt als Musical zu sehen. 55 MGHler zeigten sich bei der Preview am Gründonnerstag neugierig, wie Benjamin Saher, Regisseur und künstlerischer Leiter am Festspielhaus, die auf dem Original basierende Handlung im Musical in die heutige Zeit übertragen hat. Während Choreografie und Bühnenbild sehr gefielen, konnte insbesondere die komplett neu komponierte Musik von Frank Nims weniger überzeugen.

Ostereier-Ausstellung im Haus Bartholomäus

An vielen Positionen hat Dr. Mathilde Berghofer-Weichner politisch Maßstäbe gesetzt: in ihren jungen Jahren als erste Frau in ihrem örtlichen Gemeinderat, als erste stellvertretende Parteivorsitzende der CSU, 1974 als erste Frau, der ein Posten im bayerischen Kabinett anvertraut wurde, 1986, als sie Justizministerin wurde und 1988, als die Position der stellvertretenden Ministerpräsidentin an sie ging. Privat war sie eine leidenschaftliche Sammlerin von Objekten christlicher Volks-

 

kunst. Besonders angetan war sie von Eiern. In einer Sonderausstellung sind rund 5000 Stück derzeit im Haus der Kunst und Krippen der Sankt-Lukas-Stiftung in Bad Wörishofen zu sehen. Eine Gruppe interessierter Mitglieder des Mehrgenerationenhauses zeigte sich begeistert. „Diese Ausstellung ist absolut sehenswert“, so die einhellige Meinung. Vielen Dank an Bartholomäus Ernst der uns kundig durch die Ausstellung führte. Allen MGH-Mitglieder, Freunden und Unterstützern frohe und gesegnete Ostern!

Frühlingskonzert bei Gewitter & Hagel

 

Abgekämpft und durchnässt kamen viele Gäste zum Konzert des Unterallgäuer Bäuerinnen-Chors ins MGH und sicher trauten sich einige erst gar nicht vor die Tür. Ein großer Hagelschauer mit Blitz und anschließendem Starkregen ging kurz vor Konzertbeginn über Bad Wörishofen nieder. Doch kaum waren die ersten Lieder erklungen, blitzte auch schon wieder die Sonne durch die Fenster des Festsaales im Dominikanerinnenkloster. Chorleiterin Sanni Risch führte humor- und schwungvoll durch den Nachmittag und natürlich reichten die Sängerinnen auch wieder ein Likörchen. Vielen Dank allen Beteiligten für ein gelungenes Frühlingskonzert und den Gästen für ihr Kommen.

Projekt mit der Berufsfachschule

 

„Kreativ vereint - Jung und Alt im Abenteuer des Miteinander“ so hieß eine Aktion von vier angehenden Assistentinnen für Hotel- und Tourismusmangement an der Bad Wörishofer Berufsfachschule. Sie fragten bei uns im MGH an, ob sich einige Seniorinnen an der Osteraktion beteiligen wollen und natürlich sagten wir ja. Gemeinsam mit den Kindergartenkindern der „Villa Kunterbunt“ wurden Osternester gebacken, Eier verziert, Kochschürzen bemalt, Osterschichten vorgelesen und getanzt. Eine gelungene Aktion, immer wieder gerne!

Käthe Kruse Museum

Die monatliche MGH-Busfahrt führte die Teilnehmerinnen im Februar ins Käthe Kruse Puppen Museum nach Donauwörth. Nicht nur die vielen, handgefertigten Puppenkinder beeindruckten, sondern auch der Lebenslauf der ehemaligen Schauspielerin. Käthe Kruse hat ein Weltunternehmen aus dem Nichts aufgebaut, und acht Kinder geboren. Auch zwei Weltkriege konnten sie nicht bremsen, ihr Unternehmen fortzuführen.

Seniorenfasching im Kurhaus

Gute Stimmung beim Senioren-Faschingsnachmittag im Kurhaus! Angelina Bauer von der CSU Frauenunion und Barbara Knoll vom Mehrgenerationenhaus begrüßten die zahlreichen Gäste. Die Kneippilonia sowie Tanzgruppen des Stammkneippvereins unter der Leitung von Claudia Sachon sowie zwei Tanzpaare des TSC Bad Wörishofen bekamen für ihre Darbietungen viel Applaus.

Benefiz-Konzert Mindel Harmonists

Ein Nachmittag zum Verlieben! Beim dritten Benefizkonzert begeisterten die Mindel Harmonists die zahlreichen Besucherinnen und Besucher einmal mehr im Festsaal des Dominikanerinnen Klosters. Die drei Tenöre Gerhard Laxgang, Wolfgang Steber (beide Ärzte) und Thomas Loos (Musiklehrer) sowie Bassist Günther Karlstetter ( ITler)und Bariton Heinz Kössler ( ebenfalls ITler) mit Pianistin und Kirchenmusikerin Gabi Laxgang gelang eine kleine musikalische Weltreise mit Freunden. Ob bei komödiantische Darbietungen wie beim „Maskenball im Gänsestall“ oder sensiblen Liedern wie „Irgendwo auf der Welt gibt‘s ein kleines bisschen Glück“ glänzten die fünf Sänger im Frack und Zylinder in einträchtiger Harmonie und so stand einem „Wochenend mit Sonnenschein“ nichts entgegen. Barbara Knoll, die Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses, dem Veranstalter, bedankte sich für den heiteren Nachmittag, der wohl alle „von bis Fuß auf Liebe“ eingestimmt hat

Monets Garten im Utopia München

Schöner Busausflug nach München ins Utopia! Bei der Multivisionsshow „Monets Garten“ drehte sich alles um die Welt des bekannten, französischen Maler. Die 50 MGH-Besucher wurden durch drei Erlebnisräume geführt und konnten in Verbindung mit Musik rauschende Farbwelten erleben. Abschließend durfte natürlich ein Stopp in unserem Lieblings-Café am Wesslinger See nicht fehlen.

Weihnachtsfeier

Die MGH-Familie ist schon ganz in Weihnachtsstimmung! Über 80 Gäste konnte Koordinatorin Barbara Knoll zur Weihnachsfeier im Festsaal des Dominikanerinnenkloster begrüßen. Eine Gruppe zeigte ihr Können an den Veehharfen, Thessy Glonner erzählte eine zauberhafte Weihnachtsgeschichte, Sabine Pfeifer trug zwei selbst gedichtete Weihnachtsverse bei und ja, das Christkind schaute auch vorbei. Herzfrischen sangen abschließend die Kneippspatzen. Bei Kaffee, Stollen und Plätzen saßen alle gemütlich in den Räumen des MGH zusammen und der Gesprächsstoff ging so schnell nicht aus. Gesegnete Weihnachten!

Busfahrt Lindau Marionettentheater & Hafenweihnacht

Viele schöne Erinnerungen konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der MGH-Busfahrt nach Lindau mit nach Hause nehmen. Zuerst besuchte die Gruppe die Marionettenoper und sah sich das Stück „Hänsel und Gretel“ an. Anschließend stand ein Bummel über den großen Hafen-Weihnachsmarkt direkt am Bodensee auf dem Programm. Und nicht zuletzt freuten sich alle, dass es nicht regnete und bei 8 Grad plus musste auch niemand frieren.

Nikolausumzug

Da gestern beim Nikolauseinzug aufgrund des schlechten Wetters viele Hefeklausen übrig geblieben sind, konnte das MGH heute die Seniorinnen und Senioren in den Kreisaltenheimen Bad Wörishofen und Türkheim sowie im AWO-Seniorenheim erfreuen. Vielen Dank dem Auslieferungsteam!

Christ- und Paradiesbäume

Schöner kann man sich nicht auf die Advents-und Weihnachtszeit einstimmen, da waren sich die Mitglieder des Mehrgenerationenhauses einig. Sie hatten von Bartholomäus Ernst persönlich eine Führung durch die Sonderausstellung „Christ- und Paradiesbäume“ im Haus der Kunst und Krippen der Sankt-Lukas-Stiftung in Bad Wörishofen bekommen. Ob bäuerlich geschmückter Baum, mit Origami-Kranichen bestückte Tanne oder ein Baum von der Decke herab hängend, Bartholomäus Ernst wusste zu jedem Detail auch seine eigene Geschichte zu erzählen. Bei der anschließenden Kaffeerunde bedankte sich die Gruppe für das ganz besondere Erlebnis.

Roncalli, München

1500 Besucher fasst das Zirkuszelt Roncalli und derzeit ist es im Münchner Werksviertel gleich unterm Riesenrad jeden Tag ausverkauft. 50 Plätze besetzten wir vom Mehrgenerationen-haus am Donnerstagnachmittag und die Stimmung war von Anfang an bestens. Eine Mischung aus Varieté, Kunst und Akrobatik begeisterte alle und auch die Clowns verstanden ihr Handwerk. Bei Roncalli ist Zirkus kein Relikt aus alten Tagen, auch ohne Tiere ist die Faszination, die Magie, die Aufregung dieses Ortes ungebrochen.

Mitgliederversammlung 2023

„War eine schöne und leckere Mitgliederversammlung!“ bilanzierte Schirmherr und Bürgermeister Stefan Welzel. Er dankte Koordinatorin und Vereinsvorsitzenden Barbara Knoll und dem Team des Mehrgenerationenhauses für das große Engagement im vergangen Jahr. Der gesamte Vorstand des Trägervereins war auch zur Wiederwahl angetreten und ohne Gegenstimme wiedergewählt worden. Bei einem Gläschen Sekt und ein paar Häppchen plauderten die zahlreich erschienenen Mitglieder über so manche schöne Erinnerung im Mehrgenerationenhaus oder bei Ausflügen.

Busfahrt in die Region

Wunderschöner und informativer MGH-Ausflug in die Region von der Maria Schnee Kapelle in Nassenbeuren durch die Stauden nach Oberschönenfeld. Wolfgang Kastello wusste unglaubliche Räuber-Geschichten ebenso zu erzählen wie kunstgeschichtliche Kuriositäten hervorzuheben. Vielen Dank auch an dieser Stelle für das Engagement. Anfangs regnete es noch in Strömen, doch kurz nach Bad Wörishofen schon nur noch leichtes Tröpfeln und dann schien sogar noch die Sonne.

Oktoberfest im Klostergarten

„Miteinander -Füreinander“ - So heißt das Motto beim Mehrgenerationenhaus Bad Wörishofen und besser als beim Oktoberfest im Museumsgarten hätte man es nicht umsetzen können.

Vielen Dank allen Ehrenamtlichen, die dieses schöne Fest möglich gemacht haben. Jugendliche von Kreisjugendring unter der Leitung von Isabel Krug grillten für die Senioren und bedienten sie mittags. Vielen Dank auch an unseren Paten Hans Kania, der den Alleinunterhalter „Horsch“ gesponsert hat. Vergelt‘s Gott auch an alle „ Fleißigen Bienchen“, die für einen reibungslosen Ablauf beim Oktoberfest sorgten. Hier seien vor allem Roswitha Merz und Familie Bauer genannt. Letztere sorgte für 150 Portionen Kartoffelsalat.

Ja, so half eine Hand der anderen, dass über 200 Personen einen schönen Nachmittag in Gesellschaft erleben konnten. Dank natürlich auch Bürgermeister Stefan Welzel, der nicht nur mit Hilfe von MGH-Beirat Wolfgang Brückmann mit einem Schlag ozapft, sondern das Bier auch gespendet hat.

Fair-Trade-Frühstück

Ein gelungener Start in den Tag mit dem Fair-Trade-Frühstück im MehrGenerationenHaus. 

Busfahrt nach Ottobeuren

Schöner Sommernachmittag in Ottobeuren. Zuerst hatte eine Gruppe kunstinteressierter MGHler eine Führung im Museum für Zeitgenössische Kunst von Diether Kunerth. „Friedensrichter Hundertwasser im Einklang mit der Natur“ stand auf dem Programm. Eine wirklich äußerst sehenswerte, interessante Auswahl seiner Werke. Danach führte ein kleiner Abstecher natürlich in die Basilika. Roland Herold gab vorab die wichtigsten Informationen. Vielen Dank dafür! Und abschließend durften im Windbeutelparadies zu einer schönen Tasse Kaffee die Windbeutel nicht fehlen. Ein rundum gelungener MGH-Ausflug!

85 Jahre H.-J. Kania!      Herzlichen Glückwunsch

Hans Kania, der Pate des Mehrgenerationenhauses, feierte seinen 85.Geburtstag.

Die Stadt Bad Wörishofen richtete dem großen Gönner der Kneippstadt einen Empfang im Haus zum Gugger aus. Er revanchierte sich mit einem großen Geschenk für die Kinder, die ihm immer sehr am Herzen liegen. So finanziert er für den Pausenhof der Grund- und Mittelschule ein Piratenschiff im Wert von 45000 Euro. Insgesamt kann die Stadt auf Spenden von Hans Kania in Höhe von über einer halben Million Euro bauen.

 

Das Team vom Mehrgenerationenhaus gratuliert von Herzen.

Der Kreisjugendring besucht Frau Steinel

Die Ferienfreizeitkinder des Kreisjugendringes haben sich mit Ihren Betreuerinnen und Betreuern sowie der Leiterin Christine Tornow (links im Bild) bei Sponsorin Marlies Steinel (Mitte)für Ihre großzügige Unterstützung bedankt. Auch die Leiterin des Mehrgenerationenhauses Barbara Knoll schloss sich dem Dank an und betonte, dass ohne Marlies Steinels Geldspenden vieles nicht möglich wäre. So konnte das MGH heuer zum Beispiel auch ein Pizzaessen für die Ferienfreizeitkinder ausrichten. Fotos:Harry Klofat

Aktion mit Bund Naturschutz

Tolle Aktion des Bund Naturschutzes in Zusammenarbeit mit dem Mehrgenerstionenhaus im Hort der Villa Kunterbund. Die Mädchen und Buben konnten im Waldboden nach Tieren suchen, diese dann zuordnen und unterm Mikroskop genau betrachten. Ein zwei Millimeter Pseudoskorpion war der Star des Nachmittags! Ein Extra-Dankeschön an Alexander Siebiersky vom Bund Naturschutz! Besser kann man Kindern die Natur nicht näher bringen.

Junge Gäste im MGH

35 Kinder der Ferienfreizeit des Kreisjugendringes Unterallgäu waren zu Gast im Mehrgenerationenhaus. Koordinatorin Barbara Knoll erklärte Ihnen, wie Zeitung gemacht wird und schickte die kleinen Reporter dann hinaus um Interviews und Bilder mit Einheimischen und Gästen der Kurstadt zu machen. Begeistert erzählten sie dann bei Pizza und Eis Ihre Erlebnisse.

Vielen Dank allen Helfern!

Busfahrt Kochel am See & Franz Marc Museum

Schöner Busausflug an den Kochelsee bei optimalem Wetter. 56 Mitglieder und Freunde des Mehrgenerationenhauses besuchten das Franz Marc Museum um anschließend direkt am See die herrliche oberbayerische Landschaft bei Kaffee und Kuchen zu genießen.

KOKOMARI in den Kunstwerken

Vier Frauen des Kunstvereins Bad Wörishofen präsentieren derzeit in den Kunstwerken ihre Kunst. Gabriele Ritter, eine der Ausstellenden, führte eine kunstinteressierte Gruppe des Mehrgenerationenhauses durch die Werkschau „Kokomari“. Nicht zuletzt begeisterte die liebevolle Hängung der Bilder in den unterschiedlichsten Malstilen von Julia Konietzko, Petra Kollmannsberger, Lucia Meier und Gabriele Ritter. Die Ausstellung ist noch bis einschließlich 2. Juli zu sehen.

Busfahrt nach Schloss Linderhof

Heißester Ausflug ever! Bei 34 Grad startete der MGH-Bus nach Schloss Linderhof. Dort hatten wir eine kleine, sehr informative Führung um dann im Hotel Blaue Gams in Ettal einzukehren. Ein ganz besonderer Dank gilt unserer Busfahrerin Elli von Steber-Tours, die den Berg rückwärts zum Hotel hochfuhr. Chapeau!

Zithermusik mit Karl Auwärter und Andreas Gsöllpointner

Zithermusik berührt die Seele! Diesen Satz umstrichen Karl Auwärter und Andreas Gsöllpointner einmal mehr beim kleinen Benefizkonzert im Festsaal des Doninikanerinnenklosters. Ob alpenländische Landler, „Amazing Grace“ oder Gstanzln wie „a Rehragout“ , abwechslungsreich brachten die zwei Musiker den zahlreichen Gästen ihr Lieblingsinszrument näher. Analog der Zugabe „What a wonderful world“ bleibt nur hinzuzufügen „was für ein wunderschönes, kleines Nachmittags-Konzert“. Vielen Dank den beiden Musikern und danke auch den Gästen für die großzügigen Spenden.

Busfahrt "Klimts Kuss", Utopia München

Und geküsst wurde auch!
„Klimts Kuss“ heißt die Ausstellung, die derzeit im Utopia in München zu sehen ist und wieder eine große Gruppe aus dem Mehrgenerationenhaus begeistert hat. In gut einer Stunde bekamen alle einen interessanten Überblick über das Leben des Malers Gustav Klimt und seine Frauen, die er natürlich auch stets porträtiert hat. Die Männer ließen sich auch von den schönen Bildern zu einem Kuss animieren. Geküsst wurden natürlich die Ehefrauen!

Mitglieder-Ausstellung in den Kunstwerken Bad Wörishofen

Gabriele Ritter vom Kunstverein Bad Wörishofen führte die Mitglieder des MehrGenerationenHauses durch die derzeitige Ausstellung in den Kunstwerken. Vielen Dank für Ihr Engagement und die interessanten Einblicke!

Busfahrt ins Maximilianeum München

Interessanter MGH-Ausflug nach München ins Maximilianeum! Nach einer regen Diskussionsrunde mit Gesundheitsminister Klaus Holetschek, bekamen wir einen informativen Film über den Bayerischen Landtag zu sehen. Eine kleine Führung durch verschiedenste Räumlichkeiten rundete das Angebot ab. Wir konnten sogar in den Plenarsaal spitzeln, wo gerade der Haushalt beraten wurde.

Frühlingskonzert

Ein großes "Dankeschön" geht an den Unterallgäuer Bäuerinnenchor und an die "Saitenhüpfer" unter der Leitung von Sanni Risch. Sie bereiteten den zahlreichen Gästen im Festsaal des Dominikanerinnenklosters mit ihren Frühlingsliedern viel Freude. Der MGH_Gemeinschaftschor sang stimmgewaltig mit. Ein vergnüglicher Nachmittag, bei dem auch ein Likörchen nicht fehlte. 

"Farbenfroh" Lesung von Sabine Smolik-Pfeifer

Stimmige Buchvorstellung "Farbenfroh" von Sabine Smolik-Pfeifer im MGH. Bei Kaffee und Kuchen amüsierten sich die Damen über die humorvollen Gedichte über verschiedenste Farben der Wörishoferin. 

Seniorenkino

                                                 Barbara Knoll bekommt den Faschingsorden der Türkheimer Wertachfunken! 

Beim jüngsten Seniorenkino traten sehr zur Freude der rund 100 Besucher die Türkheimer Wertachfunken mit ihrer Minigarde und dem Prinzenpaar Sarah und Samuel auf.

 

Völlig überraschend bekam die Koordinatorin des Mehrgenerationenhauses Barbara Knoll vom Ehrenpräsidenten und Kinobetreiber Rudolf Huber und dem Prinzenpaar jeweils den diesjährigen Faschingsorden überreicht. Barbara Knoll hatte zusammen mit Rudolf Huber vor einem Jahr das Seniorenkino in Bad Wörishofen ins Leben gerufen. 

Frida Kahlo, Busfahrt nach München

Auch diese Busfahrt zur virtuellen Ausstellung über Frida Kahlo nach München war ein voller Erfolg. 

"Wunschzettelbaum" Weihnachtsaktion

Auch dieses Jahr haben wir in Zusammenarbeit mit der Ambulanten Krankenpflege eine Wunschzettel-Weihnachtsaktion gestartet. Bedürftige aus Pflegeheimen in Bad Wörishofen durften einen Herzenswunsch äußern, diese wurden auf Zettel geschrieben  an einen wunderschönen Weihnachtsbaum gehängt. Unsere Besucher haben sich einen Wunsch ausgesucht, mitgenommen und erfüllt.  Frau Berrer hat wie jedes Jahr die Initiative geleitet und betreut. An die 100 Wünsche konnten so erfüllt werden. Herzlichen Dank an alle Spender! 

Literatur am Kamin "Der Bergkristall"

Liane Herold las und illustrierte den "Bergkristall", die wohl schönste Weihnachtsgeschichte der Welt von Adalbert Stifter. Ein stimmungsvoller Event in unserer "Guten Stube". Literatur am Kamin vom Feinsten. 

Weihnachtsfeier 2022

Dieses Jahr konnten wir mit unseren Mitgliedern eine wunderschöne Weihnachtsfeier erleben. 

Das Programm im Festsaal des Klosters war abwechslungsreich und stimmungsvoll, der anschließende Kaffeeklatsch unterhaltsam und seeehr lecker. 

Nikolaus-Umzug mit Musik, Fackeln und vielen Engeln

Na, woher kommt der Nikolaus? Einige Kinder meinten vom Nordpol, andere aus dem Wald. Der Nikolaus heuer in Bad Wörishofen verriet nicht, woher er kam, war aber der Nikolaus der Herzen. Nicht nur dass er auch selbst sang, nein er ließ sich auch geduldig mit vielen Kindern fotografieren. Abschließend zog er noch mit seinen Engelchen ins Dominikanerinnenkloster um den Schwestern dort eine Freude zu bereiten. Vielen Dank an alle Helfer und Unterstützer, die diesen traditionellen Nikolausumzug ermöglicht haben. 

Busfahrt nach Benediktbeuren zum Adventsmarkt

Und wieder ein schöner Ausflug bei strahlendem Sonnenschein! Das Ziel war ein traumhafter Kunsthandwerkermarkt in Benediktbeuern. Natürlich besichtigten wir auch die Klosterkirche und die Anastasiakapelle. 

"Mindel Harmonists" Benefiz-Konzert

Am 19. November spielten die "Mindel Harmonists" ein Benefinz-Konzert im Klosterfestsaal zugunsten des Mehrgenerationenhauses. Ein wunderbarer Abend ....

Mitgliederversammlung 2022

Am 26. Oktober 22 fand unsere Mitgliederversammlung im Festsaal des Klosters statt. Im Anschluß gab es einen Stehempfang mit Häppchen in lockerer Runde. Eine schöne Zusammenkunft. 

Bingo-Nachmittag

Ein lustiger Bingo-Nachmittag im Pfarrzentrum St. Ulrich. Es gab auch lecker Kaffee und Kuchen zu den schönen Klängen der MGH-Veeh-Harfen-Gruppe. 

Kontakt

Mehrgenerationenhaus
"Die gute Stube" 

                        Klosterhof 1

              86825 Bad Worishofen

 

Fon 08247-9923999

info@gutestube-bw.de

Öffnungszeiten

  • Montag 13:00 bis 18:00 Uhr
  • Dienstag 13:00 bis 18:00 Uhr
  • Mittwoch 13:00 bis 18:00 Uhr
  • Donnerstag 09:00 bis 12:00 und von 13:00 bis 18:00 Uhr
  • Freitag 09:00 bis 12:00 Uhr